Leibrente - ein lebenslanges Zusatzeinkommen

Gerade für ältere Eigentümer lohnt es sich, den Wert einer Immobilie in eine lebenslange Zusatzrente umzuwandeln. Der Vorteil: Sie können in Ihrem vertrauten Umfeld wohnen bleiben und erweitern durch die monatliche Zusatzeinkunft mit günstigen Steuerkonditionen Ihren finanziellen Spielraum.


Die Leibrente ist sowohl für Verkäufer als auch für Käufer eine interessante Alternative. Berechnungsgrundlage für die Leibrente ist der erzielbare Kaufpreis der Immobilie zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses - Zinsen inklusive. Das Modell eignet sich besonders für Käufer ohne Eigenkapital und Eigentümer, die ein monatliches Zusatzeinkommen benötigen, um einen seniorengerechten Lebensstil zu pflegen.

Bei der Leibrente wird die Immobilie nach und nach vom Käufer abbezahlt. Die Zahlungen enden in der Regel mit dem Tod des Eigentümers. Bis zu diesem Zeitpunkt hat der Besitzer über die Leibrente in der Regel mehr profitiert als wenn er die Immobilie über den üblichen Weg verkauft hätte.


Überdies ist anders als bei einem gewöhnlichen Immobilienkauf der Kauf über Leibrente für den Eigentümer nicht mit einem Auszug aus den vertrauten vier Wänden verbunden. Per Grundbucheintrag wird diesem ein lebenslanges Wohnrecht zugesichert.


Sollte auf der Immobilie eine Resthypothek lasten, wird diese vom Käufer abgelöst. Das heißt für den Eigentümer: Monatliche Zins- und Tilgungszahlungen an die Bank entfallen.

Immobilie als Zusatzrente nutzen!

Sie möchten wissen, mit welcher Leibrente Sie rechnen können?
Gerne ermitteln wir für Sie den zu erwartenden Betrag. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und lassen Sie sich von unseren Experten beraten.
Wenn die eigene Immobilie eine Rente zahlt
Eigentümer-Angaben
Ihre Daten werden vertraulich behandelt und keinesfalls unbefugt an Dritte weitergegeben.
* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet