Testamentseröffnung und Erbschein

Erbschein benennt Erben und hilft beim Grundbucheintrag

Wenn Sie nach dem Tod eines Angehörigen ein Haus oder einen Anteil daran erben, sollten Sie zunächst prüfen, ob ein Erbvertrag oder ein Testament existieren, die den Nachlass regeln. Hierzu nehmen Sie am besten Kontakt mit dem Nachlassgericht auf, denn dieses ist nach Kenntnis vom Tod für die Testamentseröffnung zuständig.


Immobilie im Nachlass enthalten?

Wird bei der Testamentseröffnung festgestellt, dass im Nachlass auch ein Haus enthalten ist, haben Sie die Möglichkeit, dem Grundbuchamt das öffentliche Testament inklusive des Eröffnungsprotokolls des Nachlassgerichtes vorzulegen und sich damit als rechtmäßiger Eigentümer auszuweisen. Unter Umständen kann die Beantragung eines  Erbscheins allerdings dennoch wichtig sein. Gerade bei Unklarheiten über die Erbfolge nennt dieses offiziell anerkannte Dokument klar und eindeutig die Erben des Verstorbenen und hilft Ihnen, sich als neuer Eigentümer im Grundbuch eintragen zu lassen.


Wie beantrage ich einen Erbschein?

Der Antrag für den Erbschein muss bei dem Amtsgericht erfolgen, in dessen Zuständigkeitsbereich der oder die Verstorbene zuletzt den Wohnsitz hatte. Sowohl ein Erbe, ein Testamentsvollstrecker als auch ein Betreuer des Erben kann den Erbschein beantragen – bei mehreren Erben kann ein gemeinschaftlicher Erbschein beantragt werden, ein Teilerbschein ist möglich, wenn nur ein Erbe seinen Erbteil ausweisen lassen möchte.


Welche Unterlagen brauche ich?

Für den Antrag benötigen Sie neben Ihrem gültigen Personalausweis in beglaubigter Abschrift vom Erblasser Sterbeurkunde, Heiratsurkunde, falls der Erblasser verheiratet war, Geburtsurkunde, wenn der Erblasser keine Nachkommen hinterlässt oder diese verstorben sind.

Ziel ist es, alle Erben und deren Anteile an der Erbschaft präzise zu ermitteln. Deshalb brauchen Sie, falls bereits Erben verstorben sind, auch von diesen die Urkunden wie beispielsweise Heirats- und Sterbeurkunden der Eltern des Erblassers oder bei Geschwistern deren Geburts- und Sterbeurkunden. Der Erbschein ermächtigt Sie, gegenüber Banken, Behörden oder dem Grundbuchamt als offizieller Eigentümer aufzutreten.

Sie brauchen Entscheidungsgrundlagen für den Verkauf oder die Vermietung Ihrer geerbten Wohnimmobilie? Dann teilen Sie uns mit dem nachfolgenden Formular mit, wie wir Ihnen helfen können!

Sie möchten Ihre geerbte Immobilie verkaufen oder vermieten?
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Senden Sie uns Ihre Daten und wir melden uns umgehend bei Ihnen:

Kreuzen Sie an, wie wir Ihnen helfen können - gratis und unverbindlich!

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.