Nach Scheidung Hausverkauf sinnvoll?

Verkauf als Chance für einen Neuanfang

Ob ein Hausverkauf sinnvoll ist, fragen sich die meisten Ehepaare nicht erst nach der Einreichung der Scheidung. Ein komplexes Thema, denn in der Regel gehört das Haus beiden, und sie müssen sich nicht einig sein. Will jedoch ein Ehepartner das Haus vom Anderen übernehmen, braucht er dazu dessen Zustimmung.

Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall eine zuverlässige Wertermittlung des Objektes, denn für die Entscheidung, ob Sie das Haus verkaufen oder behalten möchten, spielt der Verkehrswert eine wesentliche Rolle. Geben Sie die Verkehrswertermittlung auf jeden Fall gemeinsam mit dem Noch-Partner bei einem neutralen Sachverständigen in Auftrag und seien Sie bei der Ermittlung anwesend. So stellen Sie sicher, dass das Ergebnis später nicht vom Anderen angezweifelt wird.


Verteilung des Verkaufserlöses bei Scheidung Hausverkauf

Wird das Haus verkauft, werden als erstes die darauf lastenden Darlehen mit dem Erlös getilgt. Hinzu kommt gegebenenfalls eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank. Was übrig bleibt, wird bei gleichen Eigentumsanteilen jeweils zur Hälfte den Eigentümern zugeführt.

Bei der Verteilung kommt es nicht darauf an, wer in welcher Höhe in das Haus investiert hat oder ob beispielsweise nur einer das Darlehen abgezahlt hat – der Erlös wird im Verhältnis 50:50 aufgeteilt. Potenzielle Ungleichheiten kann jedoch der Zugewinnausgleich abfangen.


Motive für Scheidung Hausverkauf

Selbst wenn der tatsächliche Verkauf des Hauses erst später durchgeführt wird, zahlreiche Paare treffen die Entscheidung dafür bereits im Zuge der Scheidung.


Auflösung der Gemeinschaft

Ehepaare, die sich scheiden lassen, wollen in der Regel nicht künftig noch alle Entscheidungen für das Haus gemeinsam treffen, sondern auch wirtschaftlich getrennte Wege gehen. Indem sie das Haus verkaufen oder den eigenen Anteil an den Ehegatten übertragen, wird diese wirtschaftliche Gemeinschaft aufgelöst.


Finanzielle Motive

Die meisten Ehepaare verkaufen das gemeinsame Haus nach der Scheidung aus finanziellen Motiven, denn das bis zur Trennung verfügbare Einkommen muss nun auf zwei Haushalte verteilt werden. Parallel steigen die Ausgaben bedingt durch die doppelte Haushaltsführung. Durch den Hausverkauf reduziert sich das Risiko, dass einer oder beide Partner mit den geänderten Herausforderungen nicht zurechtkommen und sich verschulden.


Geänderte Lebensumstände

Häufig ist das Haus für eine Person zu groß oder ein neuer Partner macht einen Umzug erforderlich. Hinzu kommt eine emotionale Komponente, denn die meisten Ehepaare möchten nach der Scheidung einen ganz neuen Anfang machen.

Sie wollen sich möglichst schnell auch von Ihrer gemeinsamen Wohnimmobilie trennen? Dann teilen Sie uns mit dem nachfolgenden Formular mit, wie wir Ihnen helfen können!

Sie möchten neu anfangen und das gemeinsame Haus verkaufen?
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Senden Sie uns Ihre Daten und wir melden uns umgehend bei Ihnen:

Kreuzen Sie an, wie wir Ihnen helfen können - gratis und unverbindlich!

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.