Sollen Sie Ihr Erbe ausschlagen oder annehmen?

Haus erben bedeutet gegebenenfalls auch Schulden erben

Wenn ein Haus geerbt wurde, kann sich unter Umständen die Frage stellen, ob Sie das Erbe ausschlagen möchten, denn eine Annahme ergibt nur Sinn, wenn der Nachlasswert höher ist, als die Summe der geerbten Schulden. Deshalb sollten Sie vor dem Erbantritt unbedingt prüfen, ob im Nachlass des Verstorbenen Schulden existieren. Ist deren Summe höher als der Wert des Nachlasses, sollten Sie das Erbe ausschlagen, damit die Gläubiger des Verstorbenen Ihr Vermögen nicht antasten können.Ein Insolvenzverfahren über den Nachlass kann zwar auch nach der Erbschaftsannahme noch eröffnet werden, ist jedoch mit erheblichem Aufwand verbunden, und auch dabei würden zunächst alle Gläubiger aus dem Nachlass bedient, und Ihnen als Erbe bleibt möglicherweise nichts übrig.


Ehe Sie das Erbe ausschlagen oder annehmen: Ist das Haus belastet?

Um herauszufinden, ob das geerbte Haus mit Hypotheken oder Grundschulden belastet ist, legen Sie als rechtmäßiger Erbe einfach den Erbschein beim Grundbuchamt vor. Anschließend erhalten Sie einen Grundbuchauszug und können die eingetragenen Belastungen schnell und einfach prüfen.

Häufig wird ein Haus als Sicherheit für ein Darlehen verpfändet, und der Kreditgeber hat seine Forderung im ersten Rang im Grundbuch eintragen lassen. Um auch über Verbindlichkeiten informiert zu sein, die nicht das Haus betreffen, sollten Sie sich als Erbe mit der Bank des Verstorbenen in Verbindung setzen, um Auskunft über die Kontostände und Verbindlichkeiten zu erhalten.


Frist einhalten, wenn Sie Erbe ausschlagen möchten

Haben Sie sich dafür entschieden, als rechtmäßiger Erbe die Erbschaft nicht anzutreten, erfordert dies innerhalb von sechs Wochen ab dem Zeitpunkt, an dem Sie von der Erbschaft Kenntnis erhalten haben, Ihre entsprechende Erklärung beim Notar oder dem Nachlassgericht. Sollten Sie die sechs Wochen nicht einhalten, beispielsweise, weil Sie von der Überschuldung erst zu spät erfahren haben, können Sie die Annahme der Erbschaft nachträglich anfechten. Wenn der Erbschein innerhalb der sechswöchigen Frist beantragt wird, gilt mit der Beantragung das Erbe als akzeptiert.

Sie brauchen Entscheidungsgrundlagen für den Verkauf oder die Vermietung Ihrer geerbten Wohnimmobilie? Dann teilen Sie uns mit dem nachfolgenden Formular mit, wie wir Ihnen helfen können!

Sie möchten Ihre geerbte Immobilie verkaufen oder vermieten?
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Senden Sie uns Ihre Daten und wir melden uns umgehend bei Ihnen:

Kreuzen Sie an, wie wir Ihnen helfen können - gratis und unverbindlich!

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.